Fassadengestaltung
Fassaden historischer Gebäude sind in vielfältigen Formen anzutreffen. Das betrifft sowohl deren Gestaltung als auch die verwendeten Materialien. 
Bestimmend für die Fassadengestaltung ist in der Regel deren Nutzung. So sind Schloss-, Pracht-, oder Residenzbauten in der Regel üppiger gestaltet als Wohn-, Wirtschafts- oder sonstige Zweckbauten.
Die einfachste Fassadenausbildung ist die Lochfassade, die lediglich Fenster- und Türöffnungen im sonst glatten Fassadenbild aufweist. 
Bis zu reich gestalteten Fassaden, die mit Sockelstrukturen, Gesimsen, Fenster- und Türbekrönungen, plastischem Schmuck aus Naturstein oder Stuck, Putzornamenten oder Skulpturen geschmückt sind, gibt es vielfältige Erscheinungsformen im Schloss- und Profanbau. 
Auch Erker, Brüstungsgitter, Balkone und Überdachungen werden als Gestaltungsmittel eingesetzt.
 
Ursprünglich den Prachtbauten vorbehaltene Fassadenschmuckelemente sind im Laufe der Jahrhunderte auch bei Bauten reicher Bürger und im öffentlichen Profanbau (Gerichte, Rathäuser) anzutreffen. Massenhafte Anwendungen von Fassadenschmuckelementen sind ab der Gründerzeit, also Ende des 19. Jahrhunderts im Wohnungsbau zu verzeichnen.
Die zum Teil industrielle Vorfertigung von Fassadenschmuckelementen ermöglichte preisgünstige Ausführungen. Die Fassade wurde zum Aushängeschild, das Wohnquartier entsprach dem sozialen Status.
 
Fassadenschäden 
Fassadeninstansetzungen an historischen Gebäuden werden in erster Linie aus altersbedingten Erfordernissen, infolge des Verschleißes von Farbgebung, Putzverwitterung und wegen defekter Dachrinnen, Fallrohre, Gesimsabdeckungen notwendig. 
Aber auch Schäden durch aufsteigende Feuchtigkeit im Mauerwerk, Mauerwerksrisse, unzureichende Instandhaltungsmaßnahmen, historisch falsch getätigte Fassadenveränderungen oder notwendige Modernisierungsmaßnahmen im Gebäude können der Anlass für Fassadeninstandsetzungen sein.
    
 
Leistungsangebot 
Die Instandsetzung und Restaurierung von historischen Fassaden im Wohnungs-, Schloss- und Sakralbau ist ein Schwerpunkt unserer Arbeit. Ausgeführt werden Fassadenrestaurierungen in allen Baustilen und Putzarten.
Eingeschlossen sind auch anfallende Stuckarbeiten an reich gegliederten Fassaden. Alle damit verbundenen Arbeiten vom Abschlagen des desolaten Putzes bis zur Wiederherstellung des Neuputzes einschließlich aller Schmuckelemente aus Putz, Stuck oder Naturstein sowie die komplette Farbgebung werden von uns ausgeführt.
Neben dem Leistungs- und Kostenangebot werden Sie unsere weiteren Leistungen begeistern:
  
Material- und Schadensanalysen,
denkmalpflegerische Untersuchungen, 
Farbuntersuchungen, 
Erarbeitung der Instandsetzungs- bzw. Restaurierungskonzeption, 
Bauüberwachung
und die Fertigung einer Abschlussdokumentation.
 
Bezogen auf die handwerklich / restauratorischen Arbeiten an Fassaden werden von den Werkstätten für Denkmalpflege angeboten:  
Mauerwerkstrockenlegung
Altputzbeseitigung
Rissesanierung
Sockelinstandsetzung als Putz, Naturstein, Werkstein
Wiederherstellung oder Instandsetzung von Gesimsen und anderen Fassadenelementen aus Putz, Stuck oder Naturstein
Vernetzung glatter Fassadenbereiche zur Vermeidung neuer Rissbildungen
Herstellung neuer Fassadenputze auf der Grundlage von Putzanalysen oder denkmalpflegerischer Vorgaben
Herstellung von Fassadenanstrichen entsprechend Farbanalysen, denkmalpflegerischen Vorgaben oder Angaben des Bauherrn
Instandsetzung oder Wiederherstellung von Balkonen, Brüstungsgittern, Überdachungen in Verbindung mit entsprechenden Verankerungen, Abdichtungen, Verzierungen aus Stuck oder Metall incl. Farbgebung oder Vergoldungen 
Restaurierung oder Wiederherstellung von Skulpturen, Ornamenten oder sonstigem plastischen Schmuck aus Putz, Gips, Naturstein oder Metall
 

 
Neben den Arbeiten an Putz- und Stuckfassaden führen die Werkstätten für Denkmalpflege auch alle einschlägigen Arbeiten an folgenden historischen Fassadenausbildungsformen durch:  
  
Ziegelfassaden (Verfugungen, Ergänzungen, Reinigung)
Fachwerkfassaden (Auswechseln von Holzelementen, Schädlingsbekämpfung, Schwammsanierung, Ausfachungen, Farbgebung)
Natursteinfassaden (Reinigung, Vierungenen, Auswechselungen, Ergänzungen, Verfugungen, plastischer Schmuck)
 
Die zum Fassadenbild gehörenden Fenster, Fensterläden und Türen sowie deren Beschläge werden ebenfalls von den Werkstätten für Denkmalpflege in eigenen Werkstätten nach historischem Vorbild instandgesetzt, restauriert oder erneuert (siehe Holzarbeiten). Weitere Arbeitsbeispiele finden Sie unter Referenzen

| Firma | Fassaden | Stuck | Naturstein | Holz | Kunstwerke | Dokumentationen | Archäologie | Referenzen | Email |